Über mich

Gemeinsam mit meinen drei Aussie-Mädels lebe ich in der Nähe der Kleinstadt Hollabrunn in Niederösterreich. Hunde begleiten mich bereits mein ganzes Leben und seit ca. 9 Jahren bestimmen sie es sogar. Nachdem ich mit Danny, dem Hund meiner Großeltern aufgewachsen war, bekam ich 1995 meinen ersten eigenen Hund: die Collie-Dame Jessy. Sie hat mich meine ganze Kindheit über begleitet und war lange Zeit (14 Jahre lang) meine beste Freundin. Australian Shepherds lernte ich durch das Westernreiten kennen und lieben und als ich 20 war, sollte mein erster Aussie bei mir einziehen. Jessy war bereits 12, ich war Zoologie-Studentin und machte mich auf die Suche nach meinem Aussie. Nach langer Suche war es dann ein Zufall, dass Joyce bei mir einzog und ich kann mir bis heute keine coolere, bessere Minimaus vorstellen! Ich begann mich für Hundesport zu interessieren und in verschiedene Richtungen hineinzuschnuppern und blieb dann bei der Unterordnung und dem Hüten hängen. Dadurch lernte ich Nox' Züchterin kennen und nachdem ich 2 Wochen auf Nox' Mutter, Ice, aufpassen durfte, war klar, dass ein Welpe von ihr einziehen würde. Mein Sponsionsgeschenk an mich selbst war also Nox und somit zog der tollste Sporthund bei mir ein! Für das Hüten bleibt leider viel zu selten Zeit und unsere neue Leidenschaft ist Agility. Nox und ich sind aber auch in den Bereichen BGH, GH und FH aktiv. Es war zwar nicht geplant aus Nox' ersten Wurf einen Welpen zu behalten, aber bekanntlich kommt es oft anders, als man denkt und somit blieb Blink bei uns.

Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mittlerweile als Lehrerin und ich verbringe jede freie Minute mit meinen Hunden!

 

Warum züchten?

In erster Linie habe ich meine Hunde als Freizeit- und Sportpartner! Nox hat mir oft bewiesen, dass sie eine tolle Hündin ist, die viele Eigenschaften mitbringt, die sich in der Aussie-Zucht bewähren könnten. Mir liegt der Erhalt des Aussies als Arbeitshund mit all seinen typischen Wesenseigenschaften sehr am Herzen und ich denke, dass Nox ihren Teil dazu beitragen kann. Sie wird jedoch nur einen bis maximal zwei Würfe haben, da sie, wie erwähnt, vorrangig Sporthund bleiben soll.